Datum/Zeit
13.10.2020, 15:00 - 16:30


Kurzbeschreibung: Dich interessieren die Einsatzmöglichkeiten von XR-Technologien in der Industrie? Du möchtest erfahren, wie konkrete Ansätze im Praxisbetrieb aussehen können? Dann bist du hier richtig!

Zielgruppe: Interessierte aus den Bereichen Industrie/Automotive sowie XR, die die Potentiale von XR-Anwendungen kennen lernen wollen.

Termin: Dienstag, 13.10.2020, 15.00 – 16.30 Uhr


Anmeldung zum Webinar (Zoom) unter: https://us02web.zoom.us/webinar/register/WN_s2jQpEMJTQShECMeQhUB_g

Der finale Teilnahme-Link zum Online-Meeting wird erst nach erfolgreicher Registrierung automatisch an die angegebene Mailadresse versendet.

  • 15.00 – 15.05 – Willkommen und technische Hinweise
  • 15.05 – 15.15 – Vorstellung XR HUB Nürnberg – Ihr AR/VR/MR Kontaktnetzwerk der Metropolregion Nürnberg
  • 15.15 – 15.20 – Begrüßung IHK Nürnberg für Mittelfranken
  • 15.20 – 15.40 – Einsatzszenarien und Anwendungsfelder von XR-Technologie
    • Mit XR-Technologie verbinden viele Entscheider noch immer eine nette Spielerei. Dabei sind die Endgeräte mittlerweile ausgereift und die Technologie stabil anwendbar und skalierbar. Der Vortrag gibt einen aktuellen Status zu den Anwendungs- und Einsatzfeldern von XR-Technologie und veranschaulicht anhand von Beispielen inwieweit Unternehmen heute schon von der Technologie profitieren.
  • 15.40 – 16.00 – Nachhaltige Einführung innovativer XR-Lösungen in der Industrie
    • Die Komplexität und der Neuheitsgrad von XR-Technologien führt zu verschiedenen Herausforderungen bei der zielgerichteten und nachhaltigen Einführung von XR-Lösungen in der Industrie / Drei übergeordnete Phasen der Einführung neuer Lösungen: Individuelle Potentialidentifikation, Anwendungsfall-spezifische Konfiguration der AR-Lösung, frühzeitige Berücksichtigung und Adressierung von Auswirkungen und Veränderungen.
      • Daniel Eckertz, Gruppenleiter Augmented und Virtual Reality, Fraunhofer-Institut für Entwurfstechnik Mechatronik IEM
  • 16.00 – 16.20 Der Startpunkt für AR & VR Projekte in Ihrem Unternehmen
    • Im Vortrag wird ein Fischertechnik-Modell als abstraktes Beispiel für industrielle Anlagen und Produkte genutzt, um den aktuellen Stand der Technik zu veranschaulichen und Ideen zur Realisierung von Projekten im eigenen Unternehmenskontext anzuregen.

16.20 – 16.30 – Q&A

Die Veranstaltung wird unterstützt von der Industrie- und Handelskammer Nürnberg für Mittelfranken und dem Automation Valley Nordbayern.


Jetzt hier für das kostenfreie Online-Webinar registrieren: https://us02web.zoom.us/webinar/register/WN_s2jQpEMJTQShECMeQhUB_g

Der finale Teilnahme-Link zum Online-Meeting wird erst nach erfolgreicher Registrierung automatisch an die angegebene Mailadresse versendet. Max. 100 Teilnehmer. Es gilt: First come, first served!

Weitere Informationen zu Veranstalter, Unterstützern und Referenten:

  • Über XR HUB Nürnberg – Veranstalter: Der XR HUB Nürnberg ist das XR-Kontakt-Netzwerk der Metropolregion Nürnberg mit dem Ziel, den Austausch, die Sichtbarkeit und den Marktzugang der XR-Unternehmen zu unterstützen, sowie die XR-Technologie für Unternehmen aus der Metropolregion Nürnberg zugänglich zu machen. Mehr unter: http://xrhub-nue.de/
  • Über IHK Nürnberg für Mittelfranken: Die IHK Nürnberg für Mittelfranken ist eine unternehmerische Organisation zur Wirtschaftsförderung. Als Körperschaft des öffentlichen Rechts mit gesetzlichem Auftrag vertritt sie ausgleichend die Anliegen der gesamten Wirtschaft. Sie erbringt Dienstleistungen für ihre 145.000 Mitgliedsunternehmen, den Staat und die Region. Zu ihren Handlungsfeldern gehören Fachkräftesicherung, Außenwirtschaftsförderung, Energie und Rohstoffe, berufliche Bildung und das ethische Grundprinzip des Ehrbaren Kaufmanns. Mehr unter: https://www.ihk-nuernberg.de/giu
  • Über Automation Valley Nordbayern:Das Automation Valley Nordbayern ist die regionale Industrie 4.0 Initiative, in der ca. 300 Firmen und wissenschaftliche Einrichtungen organisiert sind. In der Branche arbeiten 40.000 Menschen in Nordbayern. Mehr unter: https://www.automation-valley.de 
  • Über PTC: PTC ermöglicht industrielle Innovationen mit preisgekrönten, bewährten Lösungen, damit Unternehmen ihre Produkte und Dienstleistungen differenzieren, ihre betrieblichen Prozesse optimieren und die Produktivität ihrer Mitarbeiter steigern können. Mit PTC und seinem Partner-Ökosystem können Fertigungsunternehmen von den Möglichkeiten der heutigen neuen Technologien profitieren, um die digitale Transformation voranzutreiben. Mehr unter: https://www.ptc.com/de
  • Über Fraunhofer-Institut für Entwurfstechnik Mechatronik IEM: Wie sieht das Engineering der Zukunft aus? Zu dieser Frage entwickelt das Fraunhofer IEM in Paderborn überzeugende Lösungen – von der Geschäftsidee über die Umsetzung bis zum Markterfolg. Im Fokus stehen intelligente Produkte, Produktionssysteme, Dienstleistungen und Softwareanwendungen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler arbeiten interdisziplinär an neuen Methoden, Werkzeugen sowie Prozessen und setzen innovative Technologien ein, um die Wettbewerbsfähigkeit von Kunden und Partnern langfristig zu sichern. Mehr unter: https://www.iem.fraunhofer.de
  • Über adesso mobile solutions GmbH: adesso mobile ist deutschlandweit einer der größten Anbieter von mobilen Individualsoftware-Projekten mit Fokus auf Mobile Apps. Die Projekte zielen dabei nicht ausschließlich auf Smartphones und Tablets als Endgeräte ab, sondern beschäftigen sich mit allem, was durch Apps funktional erweitert werden kann. Dazu zählen beispielsweise Fahrzeuge, Trucks, Industrieanlagen ebenso wie Smart Home-Anwendungen. Mehr unter: https://www.adesso-mobile.de

————–
HINWEISE
————–

Dieses Webinar wird aufgezeichnet.

Zum Schutz der persönlichen Daten haben wir folgende Konfiguration vorgenommen:
– Audio- & Videoübertragung der Teilnehmer/innen sind standardmäßig ausgeschaltet.
– Namen werden bei der Aufzeichnung (soweit im Tool möglich) anonymisiert. Beim Einloggen in Zoom kann der/die Teilnehmer/in seinen/ihren Namen (=Anzeigename) festlegen bzw. in der Zoom-Session ändern, um anonym zu bleiben.
– Fragen an die Moderatoren/innen bzw. Diskussionsteilnehmer/innen können anonym in einem Q&A Fenster gestellt werden.

Durch die Registrierung zeigt sich der/die Teilnehmer/in mit der Aufzeichnung des Webinars einverstanden.