Messe-Rundgang auf der SPS/IPC/Drives – Studenten treffen potenzielle Arbeitgeber

Die SPS/IPC/Drives, die vom 27. bis 29. November 2018 wieder in Nürnberg stattfand, ist mit 70 000 Fachbesucher eine der größten Messeveranstaltungen in Nürnberg.

Bildquelle: IHK Nürnberg für Mittelfranken

Nur bei wenigen Gelegenheiten findet man so viele Gesprächspartner an einem Ort aus Bereichen wie Steuerungstechnik, Elektrische Antriebstechnik, industrielle Kommunikation, mechanische Infrastruktur, Sensorik usw. Deshalb organisiert die Kompetenzinitiative „Automation Valley Nordbayern“ seit 2011 einen Karriere-Rundgang auf der Fachmesse, der sich an Studierende aus ganz Nordbayern richtet. Kooperationspartner des „Career Walk“ ist der Cluster Mechatronik und Automation. „Wir möchten damit Berufseinsteigern die Möglichkeit geben, auch kleine und mittlere Unternehmen aus der Region kennenzulernen und sich über berufliche Perspektiven zu informieren“, so Christian Seitz vom Geschäftsbereich Innovation|Umwelt der IHK Nürnberg für Mittelfranken.

Gespräche mit Geschäftsführern und Ingenieuren
Im Gegensatz zu den bekannten Job-Messen gebe es bei diesem Format die Möglichkeit, direkten Kontakt mit Geschäftsführern und Ingenieuren an den Messeständen zu knüpfen. Zahlreiche Ingenieure an den Ständen hätten in den vergangenen Jahren selbst noch als Studenten an dem Messerundgang teilgenommen und auf diese Weise ihre jetzigen Arbeitgeber kennengelernt, so Seitz. „Wir möchten das Eis zwischen Studenten und Unternehmen brechen und verstehen uns als Moderator. Denn oft trauen sich Studenten nicht, heikle Fragen wie Gehalt, Arbeitszeit oder Geschäftsausstattung zu stellen“, erläutert Rüdiger Busch vom Cluster Mechatronik und Automation.Bei den persönlichen Gesprächen während der Tour kann auch besprochen werden, ob man in den einzelnen Unternehmen Praktika absolvieren oder Abschlussarbeiten schreiben kann. Oft man kann klären, welche Abschlüsse (z.B. Bachelor oder Master) die Unternehmen voraussetzen und wie der Arbeitsalltag von Ingenieuren in den Betrieben aussieht.

 

Folgende Aussteller auf der SPS/IPC/Drives haben bisher am „Career Walk“ teilgenommen:

 

Stimmen zum „Career Walk“

Bildquelle: IHK Nürnberg für Mittelfranken

Baumüller Nürnberg GmbH, Nürnberg
„Der Nachwuchs ist die Zukunft unseres Unternehmens. Deswegen fördert Baumüller den Karrierestart von jungen Menschen, um ihnen als führender Hersteller von Antriebstechnik und Automatisierungsspezialist spannende Berufsmöglichkeiten in einem weltweit agierenden Unternehmen zu ermöglichen. Der Career Walk während der SPS IPC Drives trägt direkt dazu bei, junge Talente zu erreichen. Baumüller schätzt den Austausch mit Studenten sehr und bietet darum auch Projekte für Bachelor- und Masterarbeiten an. Das Junior-Management-Programm (kurz JuMP) unterstützt außerdem intern junge Führungstalente. Mitarbeiter aus dem gesamten deutschsprachigen Raum können von ihren Vorgesetzten für das Programm vorgeschlagen werden. Zwei Jahre lang werden die Teilnehmer von externen und internen Trainern in Workshops zu den Themen Management, Führung und Kommunikation geschult.“
Norbert Scholz, Geschäftsführung

 

 

Bildquelle: IHK Nürnberg für Mittelfranken

E-T-A Elektrotechnische Apparate GmbH, Altdorf
„Wir von E-T-A nutzen den Career-Walk sehr gern. Wir wollen dabei in der Region unseren Bekanntheitsgrad als ,Hidden Champion‘ erhöhen und in persönlicher Form vermitteln, was uns als Arbeitgeber auszeichnet. Im Mittelpunkt stehen dabei Teamgeist, Innovation und eigenverantwortliches Arbeiten. Dabei hilft der moderierte Besuch an unserem Messestand, Berufsstarter auf die Chancen im Mittelstand im allgemeinen und auf die individuellen Karrierewege und Entwicklungspfade von E-T-A im Besonderen aufmerksam zu machen.

Und sollte es nicht sofort mit einem Direkteinstieg bei uns klappen, so führt vielleicht die Erinnerung an einen guten Eindruck ein paar Jahre später zu einer Zusammenarbeit. Auf jeden Fall konnten in der Vergangenheit bereits zahlreiche interessierte Studierende von der Veranstaltung in Form eines Praktikums oder einer Abschlussarbeit in unserem Unternehmen profitieren.“
Ralf Dietrich, Mitglied der Geschäftsleitung

 

Bildquelle: IHK Nürnberg für Mittelfranken

iba AG, Fürth
„Wir nehmen seit vielen Jahren am Career Walk teil, da er für uns eine hervorragende Möglichkeit darstellt, neue Kontakte zu knüpfen. Jederzeit willkommen sind Ingenieure, Mathematiker und Informatiker, die zusammen mit uns Lösungen und Produkte gestalten, mit denen unsere Kunden die Anforderungen der digitalen Welt im Industrie 4.0 Umfeld erfolgreich umsetzen. Deshalb haben wir auch dieses Jahr wieder einige spannende Stellen für Praktika, studentische Nebenjobs und Bachelor- und Masterarbeiten dabei.

Themen sind beispielsweise die Konzeption eines Frameworks zum Processing schneller Messdaten, die Realisierung eines Proof of Concept zur Erfassung und Verarbeitung von Messdaten auf Basis der Siemens Mindsphere oder Microsoft Azure Cloud-Plattformen oder die Erstellung eines Konzepts zur Temperaturkalibrierung analoger Erfassungsbaugruppen.

Sie passen am besten zu uns, wenn Sie eigenverantwortlich arbeiten, Zusammenhänge gut erkennen und sich durch Zuverlässigkeit, Gewissenhaftigkeit und Belastbarkeit auszeichnen. Wir legen viel Wert darauf, dass Sie sich bei uns wohl fühlen und dadurch motiviert mit Herz und Verstand bei der Sache sind. Dazu gehört auch eine offene Kommunikation in einer flachen Hierarchie, in der Sie Ihre Ideen einbringen und verwirklichen können.“
Dr. Ulrich Lettau, CEO

 

Bildquelle: IHK Nürnberg für Mittelfranken

infoteam Software AG, Bubenreuth
„Für uns als mittelständisches Softwareunternehmen mit seinen Wurzeln in der Metropolregion Nürnberg bietet der SPS-Career Walk die perfekte Möglichkeit, junge und motivierte Studierende kennenzulernen und uns diesen zu präsentieren.

Seit 35 Jahren vereint infoteam erfahrene Softwareentwickler/-innen und junge Nachwuchskräfte zu einem ausgewogen agilen Team. Deshalb sind wir immer auf der Suche nach frischem Wind und neuen Ideen durch Hochschulabsolventen/-innen. Hier liegt unser Fokus besonders auf unserem Firmensitz in Bubenreuth und unseren Niederlassungen in Dortmund und Stuttgart. Abenteurern mit besonderen Fähigkeiten stehen zudem auch die Wege zu unseren Niederlassungen in China und der Schweiz offen. Und natürlich freuen wir uns auch über interessierte Studierende, die frühzeitig über den Tellerrand hinausblicken und sich für ein Praktikum interessieren oder ihre Bachelor- und/oder Masterarbeit bei uns schreiben wollen. Der SPSCareer Walk ist hierfür die ideale Möglichkeit, um beiderseits den so wichtigen, ersten positiven Eindruck zu gewinnen. So können wir weiterführende Informationen geben und Interessenten können infoteam kennenlernen: Denn traditionell sind wir auf der SPS IPC Drives mit unseren Fachabteilungen ,Automation‘ sowie ,Transportation & Energy‘ vertreten.“
Michael Sperber, Vorstandsmitglied

 

Bildquelle: IHK Nürnberg für Mittelfranken

Systemtechnik LEBER GmbH & Co. KG
Die Systemtechnik LEBER GmbH & Co. KG entwickelt und vermarktet erfolgreiche Produkte. Von der Schaltplan- und Layouterstellung, über Hardware-, Firmware- und Softwareentwicklung bis hin zur kompletten Produktentwicklung mit allen erforderlichen Zulassungen.

Das Produktspektrum umfasst Stromversorgungen und Leistungssteller für Anwendungsbereiche mit höchsten Anforderungen an Genauigkeit und Effizienz.

Unsere anspruchsvollen Kunden kommen aus der Industrie, der Medizintechnik, dem Automotive-Bereich und dem Luftfahrtsektor. Wir verfügen über ein zertifiziertes Qualitätsmanagementsystem nach ISO 9001 und ISO 13485. Die Systemtechnik LEBER GmbH & Co. KG ist ein Unternehmen der BURGER GROUP.

Fazit eines Mitarbeiters: Durch den Career Walk hatte ich die Möglichkeit mich über verschiedene Firmen zu informieren. Die offene und lockere Präsentation der LEBER Ingenieure weckte mein Interesse. Darüber hinaus wollte ich für ein Unternehmen im Bereich Entwicklung arbeiten. Nachdem meine Fragen in lockerer Atmosphäre beantwortet werden konnte, sendete ich meine Unterlagen nach der sps ipc drives 2017 an die LEBER Ingenieure und dann ging alles ganz schnell.

 

Bildquelle: IHK Nürnberg für Mittelfranken

Wieland Electric GmbH, Bamberg
„Wieland Electric GmbH ist ein mittelständisches Familienunternehmen in der Elektro- und Elektronikindustrie mit Stammsitz in Bamberg. Als Student kannst du bei Wieland durch Praktika, als Werkstudent oder während der Bachelorarbeit praktische Berufserfahrung in einem weltweit agierenden Unternehmen sammeln. Für dich besteht dann im Anschluss die Möglichkeit, ein Auslandspraktikum bei einer unserer 14 internationalen Tochtergesellschaften zu absolvieren.

Und so kann das funktionieren:
Start bei Wieland mit der Bachelorarbeit im Vertrieb International, dann Praktikum zur Vorbereitung auf einen Auslandseinsatz, 2 Jahre im Vertrieb unserer Tochtergesellschaft Japan, mit Rückkehr nach Deutschland für 2 Jahre Assistentin der globalen Vertriebsleitung und nun Managerin im Bereich Marketing Communication.

Fazit: Vom Studenten zum International Marketing Manager in knapp 5 Jahren!
Wieland bietet dir eine attraktive Vergütung, flexible Zeiteinteilung und viele Chancen, z.B. auf Auslandserfahrung, auf Projektverantwortung und auf fachliche Führungsverantwortung.“
Christof Sofsky, Leiter Vertrieb Deutschland

Weitere Bilder des Rundgangs:

 

Stand der HEITEC AG, Erlangen Bildquelle: IHK Nürnberg für Mittelfranken
Stand der ITQ GmbH, Erlangen Bildquelle: IHK Nürnberg für Mittelfranken