VDI: Kryptomining, Blockchain,….und keine Ende des Energieverbrauchs! (17.10.18 in Nürnberg)

In einer frühen Epoche der Menschheit wurden Waren durch Tauschvorgänge erworben. Anfangs verwendete man Muscheln, später kamen Münzen sowie Geldscheine dazu. Im Zeitalter der Computer wurden EC-Karten entwickelt und das bargeldlose Zahlen ermöglicht. Im Jahr 2009 erschien die Kryptowährung Bitcoin, eine virtuelle Währung. Diese Art von Zahlen wird durch die Blockchain-Technologie möglich. In diesem Modell gibt es keine Banken, die für die Führung der Währung verantwortlich sind. Die Währung regelt ihren Wert aufgrund von Angebot und Nachfrage. Bei Kryptowährungen wird Strom zur Erzeugung des Geldes benötigt. Die Energie, die dafür aufgewendet werden muss, steigt stetig und übertrifft jetzt schon den Jahresverbrauch von Dänemark. Herr Eric Gorzolla, Student der Informatik an der TH Nürnberg, wird Ihnen an diesem Abend alle Fachbegriffe rund um Kryptomining und Blockchain erläutern sowie auf die Risiken und Chancen von Kryptowährungen eingehen.Herr Eric Gorzolla studiert im 7. Semester Informatik an der TH Nürnberg. Er hat im Sommersemester 2018 die Vorlesung „Digitalisierung & Nachhaltigkeit“ bei Frau Dr. Barbian erfolgreich abgeschlossen. Seine Studienarbeit behandelte das Thema Bitcoin und Blockchain. Seine Interessen liegen in Neuen Technologien sowie der IT-Sicherheit. Mehr unter…