Digitalisierung – Wie nehmen wir die Menschen mit? (25.09.18 | TH Nürnberg |19.00 Uhr)

Der Arbeitskreis Gesellschaft und Technik bietet am Dienstag, den 25.09.2018, um 19:00 Uhr
einen Vortrag zum Thema „Digitalisierung – Wie nehmen wir die Menschen mit?“ an.

Ort: TH Nürnberg, Kesslerplatz 12, Raum KA.440a

An diesem Abend wird der Referent, Herr Manuel Stahl, folgende Thematik behandeln:

Digitalisierung ist aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken. Wir arbeiten mit Computern, kommunizieren mit Smartphones und bestellen Waren über das Internet. Vieles ist einfacher und schneller geworden. Auch Produktionsabläufe sind im Laufe der Zeit durch digitale Technologien effizienter gestaltet worden. Wir können mit jedem auf dieser Welt und zu jeder Zeit Kontakt aufnehmen. Nachrichten aus aller Welt erreichen uns in Echtzeit. Trotzdem gibt es wegen einer zunehmenden Digitalisierung Ängste in der Bevölkerung. Es wird bereits angenommen, dass eine zunehmende Digitalisierung viele Arbeitsplätze einspart. Dies mag sicherlich für einen Teil der Arbeitsplätze der Fall sein. Wie nehmen wir die Menschen mit, die eventuell Arbeiten verrichten, die bald von Maschinen übernommen werden können?
Herr Manuel Stahl gibt in diesem Vortrag einen Überblick über gesellschaftspolitische und sozioökonomische Aspekte der Digitalisierung. Er geht dabei auf die drohenden Gefahren für Mensch und Gesellschaft ein und erläutert die möglichen Veränderungen der gesellschaftspolitischen Kräfteverhältnisse. Er betrachtet dabei Parallelen zur industriellen Revolution und schließt mit einem interessanten Blick auf eine Utopie.

Über den Referenten:
Herr Manuel Stahl studiert im 7. Semester Informatik an der Technischen Hochschule in Nürnberg. Er hat im Sommersemester 2018 am Seminar „Digitalisierung&Nachhaltigkeit“ bei Frau Dr. Barbian teilgenommen. Zusammen mit Herrn Gorzolla, der am 17.10.2018 ebenfalls beim VDI einen Vortrag halten wird, beschäftigte er sich zuletzt im Rahmen eines Hochschulprojekts mit der Entwicklung eines lizenzfreies Funknetzwerkes solarbetriebener Feinstaub- und Stickoxid-Messstationen. Seine Interessen sind durch seinen Werkstudentenjob das Thema (Industrial) Internet of Things allgemein sowie Urban Gardening mit neuartigen Techniken, sodass er sich oft mit Mikrocontrollerprogrammierung auseinandersetzt.

Die Veranstaltung richtet sich an alle, die am Thema Digitalisierung interessiert sind.

Die Teilnahme ist kostenlos. Um Anmeldung wird gebeten: barbian@nachhaltigkeit2050.de