Agile Produktentwicklung und Normung in der digitalen Transformation

Lade Karte ...

Datum/Zeit
Date(s) - 08/12/2017
09:30

Veranstaltungsort
Museum für Kommunikation Nürnberg

Kategorien Keine Kategorien


Die digitale Transformation verändert nicht nur die Prozesse und die Werkzeuge die wir für die
Entwicklung nutzen, sondern auch die Produkte selbst. Diese Transformation ist nicht aufzuhalten,
und stellt Unternehmen vor große Herausforderungen.

Agile Entwicklungsmethoden haben sich in der Softwareentwicklung bewährt. Viele
Herausforderungen die mit agilen Methoden gemeistert werden. Produkte schneller und flexibler zu
entwickeln wird immer wichtiger. Erschwerend hinzu kommt eine immer weiter steigende
Komplexität von Produkten und die häufige Änderung der Kundenanforderungen. Durch agile
Produktentwicklung werden Entwicklungskosten gesenkt und eine schnelle Lieferfähigkeit erreicht,
die einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil darstellt.

Normen und Standards sind ein zentrales Thema in der digitalen Transformation. Industrie 4.0,
Internet of Things, Smart Grid, Smart Home u.v.m – die Digitalisierung betrifft fast alle Bereiche.
Für die Stabilität digitaler Systeme sind Normen und Standards ein wesentlicher Faktor. Sie stellen
die gemeinsame Sprache dar, die dafür sorgt, dass unterschiedliche Systeme verlässlich und effizient
zusammenwirken.

Die Tagung bietet neben hochrangigen Vorträgen viel Raum für Diskussion (siehe Tagesordnung im
Anhang). Sie beleuchtet einige Facetten, die in der täglichen Arbeit untergehen, der Workshop in
Kooperation mit der Plattform Industrie 4.0 zeigt an Beispielen den erfolgreichen Einsatz von
digitalen Systemen. Ein Rundgang im Museum für Kommunikation führt uns in die Zeiten der
industriellen Revolution, von Industrie 1.0 bis hin zu Industrie 4.0 und zeigt Innovationen und
Standardisierung an praktischen Beispielen. Programm und Anmeldung finden Sie hier.