22. Kooperationsforum Automation Valley Additive Fertigung

Lade Karte ...

Datum/Zeit
Date(s) - 19/06/2017
09:00 - 17:30

Veranstaltungsort
Dallenbergparkplatz,

Kategorien Keine Kategorien


Das kostenfreie 22. Automation Valley Kooperationsforum „Industrie 4.0: Additive Fertigung“ steht ganz im Zeichen dieser innovativen Fertigungsmethode. Dabei versteht man unter „additiv“ alle Herstellverfahren, bei denen der Werkstoff zur Erzeugung eines Bauteils schichtweise hinzugefügt wird.

Den Teilnehmern werden dabei Lösungen und Praxisbeispiele verschiedenster Hersteller und Anwender im Bereich der Additiven Fertigung präsentiert. Die Brose Fahrzeugteile GmbH + Co. Kommanditgesellschaft, Würzburg als gastgebendes Unternehmen garantiert innovativste Produkt- und Methodenkompetenz auf diesem Gebiet.

Mit der additiven Fertigung ist ein neuer Wirtschaftszweig entstanden, der mit der gesamten Wertschöpfungskette von der Werkstoffherstellung über den Anlagenbau, den Fertigungsverfahren selbst als Dienstleistung und der Integration von additiv gefertigten Bauteilen in neue Produkte in viele Branchen ausstrahlt.

Bei der Herstellung von qualitativ hochwertigen Produkten in kleinen Stückzahlen bieten additive Fertigungsverfahren ideale Möglichkeiten, die Produktentwicklungszeiten drastisch zu verkürzen und Kosten zu senken und den Markteintritt zu beschleunigen.

Das Automation Valley Kooperationsforum bietet den Teilnehmern in bewährter Weise eine Plattform zum Wissens- und Technologietransfer.

Inhalt

Programm am 19. Juni 2017

    • 09.00 Uhr Treffpunkt Dallenbergparkplatz, König-Heinrich-Straße 54, 97082 Würzburg
      Registrierung; Zugangskontrolle im Bus!
    • 09.20 Uhr Bustransfer zum Firmensitz der Brose Fahrzeugteile GmbH + Co. Kommanditgesellschaft, Würzburg, Ohmstr. 2a, 97076 Würzburg
    • 10.00 Uhr Begrüßung
      Reinhard Kretschmer, Geschäftsführung Motoren Brose Fahrzeugteile GmbH + Co. Kommanditgesellschaft, Würzburg
      Oliver Freitag, IHK Würzburg-Schweinfurt
      Rüdiger Busch, Cluster Mechatronik und Automation
    • 10.30 Uhr Key Note: 3D-Druck: Hype oder Revolution?
      Prof. Dr. Gerhard Hube, Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt
    • 11.00 Uhr Mechatronik – Brose Beispiele,
      Zusammenhänge in der gemeinsamen Entwicklung von mechanischen und elektronischen Elementen
      Carsten Abert, Leiter Elektronik Entwicklung Motoren Brose Fahrzeugteile GmbH + Co. Kommanditgesellschaft, Würzburg
    • 11.30 Uhr Additive Fertigung und Verfahren in der Entwicklung von Fahrzeugkomponenten (Themen Polyjet-, SLA-, FDM/FFF-, SLS-Verfahren)
      Stefan Beetz, Kompetenzcenter 3D-Druck Entwicklung Motoren, Brose Fahrzeugteile GmbH + Co. Kommanditgesellschaft, Würzburg
      Michael Anton, Materials Business Manager EMEA Stratasys GmbH, Rheinmünster
    • 12.15 Uhr Mittagspause:
      Fingerfood-Lunch sowie Werksführung (Aufteilung in Gruppen zu je 15 TN): Vorstellung der additiven Fertigung und Verfahren; Infostände zu den präsentierten Themen mit Diskussionsrunde
    • 14.00 Uhr Additive Fertigung aus Netzwerksicht – Potenziale und Herausforderungen der Technologie
      Dr. Marcus Rauch, Cluster neue Werkstoffe, Nürnberg
    • 14.30 Uhr Fertigungsgerechte Konstruktion von Metallbauteilen für pulverbettbasierte Schichtbauverfahren
      Harald Schmid, CEO + Co-Founder, Gramm, Regensburg
    • 15.00 Uhr Kaffeepause
    • 15.30 Uhr Additive Fertigung: Anwendungsbeispiel 1
      Markus Schmitz, Geschäftsführer, EMB – Elektromaschinenbau GmbH, Mittelbiberach
    • 16.00 Uhr Additive Fertigung: Anwendungsbeispiel 2
      Jürgen Dorsch,Vertriebsleiter, Speedpart GmbH 3D Printing Tooling Manufacturing, Hasloch/Main
    • 16.30 Uhr Geprüfter Industrietechniker/in (IHK) – Fachrichtung Additive Fertigung,
      Deutschlandweit einmalige neue Weiterbildung der IHK Würzburg-Schweinfurt und dem Kunststoffzentrum (SKZ) Würzburg
      Stefan Göbel, IHK Würzburg-Schweinfurt
    • 17.00 Uhr Get together
    • 17.30 Uhr Bustransfer zurück zum Dallenbergparkplatz

BITTE BEACHTEN SIE!

Aus organisatorischen Gründen ist die Teilnehmerzahl auf 50 Personen limitiert.
Pro Unternehmen kann nur ein Teilnehmer berücksichtigt werden. Die Brose Fahrzeugteile GmbH + Co. Kommanditgesellschaft, Würzburg behält sich vor, Marktbegleiter von der Teilnahme auszuschließen.

Bitte melden Sie sich zu diesem kostenfreien Kooperationsforum per E-Mail bei Frau Stefanie Roth an. Kontaktdaten: E-Mail: stefanie.roth@wuerzburg.ihk.de, Telefon: (09 31) 4194-311. Den Anmeldeflyer finden Sie hier.