Zukunftsweisende Investition in 3-D Druck

toolcraft bringt mit Trumpf-Maschinen Additive Fertigung voran

Die Entwicklung des 3D-Drucks schreitet immer schneller voran. Während im Bereich des Kunststoffs bereits Drucker für Haushalte erhältlich sind, liegt die Fertigung im Bereich Metall-Laserschmelzen in den Händen innovativer Industrieunternehmen. Hierbei ist der Schritt vom Rapid Prototyping zum Rapid Manufacturing vollzogen. Nicht nur die Herstellung von Knochenimplantaten aus Titan, auch das gestiegene Interesse seitens der Politik zeugen von der Serienreife des Fertigungsverfahrens. Zur weiteren Verbesserung der additiven Fertigung investiert toolcraft in neue Laserschmelzanlagen der Firma Trumpf. Lesen Sie hier, wodurch sich die TruPrint 3000 auszeichnet.

Mehr lesen

Neue Messe für die Medizintechnik in Nürnberg

Eine erfolgreiche Premiere hatte die neue Messe MT-Connect, die am 21. und 22. Juni erstmals in der NürnbergMesse stattfand. Die internationale Fachmesse für Unternehmen der Medizintechnik wurde begleitet durch den Fachkongress „MedTech Summit“ – zu beiden Veranstaltungen kamen rund 1 900 Besucher nach Nürnberg.

Veranstaltungsleiter Alexander Stein zeigte sich mit der Bilanz sehr zufrieden, man habe erfolgreich eine neue internationale Plattform für Forscher, Entwickler, Hersteller, Zulieferer und Anwender geschaffen.

189 Aussteller aus elf Ländern zeigten in Nürnberg ihr Angebot, wobei die Digitalisierung ein großes Thema war. Beispiele waren Roboter zur Unterstützung von Operationen, Lösungen für die Vernetzung von medizintechnischen Geräten in Kliniken und Medikationspläne, die digital vom Rettungswagen bis zum niedergelassenen Arzt abrufbar sind. Die Aussteller gaben zudem einen Ausblick auf die Medizin der Zukunft mit nanobeschichteten Implantaten, die besser verträglich sein sollen, oder mit Lösungen für die Wundheilung, die auf kaltem Plasma basieren. Viele Aussteller zeigten Software- und Hardware-Komponenten, elektronische Systeme und Mikrotechnologie. Der parallel stattfindende Fachkongress, der vom Bayerischen Wirtschaftsministerium veranstaltet und von Bayern Innovativ organisiert wurde, bot rund 50 Vorträge. Sie beschäftigten sich beispielsweise mit bildgebenden Verfahren, neuen Operationsmethoden und dem Einsatz von Robotern in Rehabilitation und Pflege. Intensiv diskutiert wurden die neuen europäischen Regeln für die Zulassung von Medizinprodukten, die Medical Device Regulation (MDR), die sehr kurzfristig umgesetzt werden muss. Das Forum MedTechPharma in Nürnberg trat als ideeller Träger des Kongresses auf. Mit 600 Mitgliedern aus Wissenschaft, Wirtschaft und Gesundheitswesen ist das Forum nach eigenen Angaben das größte Netzwerk der Gesundheitsbranche in Deutschland und Europa. Auf dem Kongress präsentierte sich auch die Kompetenzinitiative „Medical Valley Europäische Metropolregion Nürnberg“ mit Sitz in Erlangen, der Unternehmen, Hochschul-Lehrstühle und Krankenhäuser aus der Metropolregion angehören und die sich für den Wissenstransfer in der Medizintechnik engagiert.
Autor: (tt.)
www.mt-connect.de
www.medical-valley-emn.de

Mehr lesen

23. Kooperationsforum des Automation Valley Nordbayern „Kollaborierende Robotik“ (24.7.2017, Nürnberg)

Im Rahmen eines zweistündigen Rundgangs in Kleingruppen erhalten Sie einen Eindruck von den Projekten der Robert Bosch GmbH in den Bereichen „Klassische Robotik“, „Kooperierende Robotik am Beispiel APAS“, „Autonome Intralogistik“ sowie „3D-Druck für Robotik“

Die Veranstaltung wird durch die IHK Nürnberg für Mittelfranken c/o Automation Valley Nordbayern mit Unterstützung der Robert Bosch GmbH sowie des Clusters Mechatronik & Automation durchgeführt. Weitere Informationen finden Sie im Programm. Bitte nutzen Sie für die Anmeldung unser online Formular unter: http://www.ihk-nuernberg.de/v/5172

Gerne stehen wir Ihnen für Fragen zur Verfügung und freuen uns auf Ihr Kommen.

Mehr lesen

20. / 21. Juli 2017 J+K Robotertagen in Altdorf bei Nürnberg

Besuchen Sie uns am 20. / 21. Juli in Altdorf bei Nürnberg bei den J+K Robotertagen.

Wir wollen Sie herzlich einladen, sich selbst ein Bild davon zu machen, wie einfach vielleicht auch ihre Prozesse automatisiert werden können. Erleben Sie unsere Leichtbauroboter UR3, UR5 und UR10 in Aktion und versuchen Sie sich an der Programmierung von Automationsprozessen.

Gerne besprechen wir mit Ihnen Lösungsansätze für Ihre Anwendungsfälle.

Wir freuen uns, Sie in Altdorf bei Nürnberg begrüßen zu dürfen. Mehr unter: http://www.jugard-kuenstner.de/aktuelles-termine/

Mehr lesen

7.7.17 Erlangen: Business Frühstück INDUSTRIE 4.0 – VORTEILE DER DIGITALISIERUNG DURCH GEZIELTEN EINSATZ INTELLIGENTER SOFTWARE

Was bedeuten semiautonome Prozesse mittels virtueller Hilfsagenten und wie ist eigentlich der Status Quo der aktuellen Softwarelandschaft? Hat die digitale Revolution auch Auswirkungen auf Ihr Unternehmen? Können sich daraus gegebenenfalls sogar Wettbewerbsvorteile generieren lassen?

Christian Wilhelm, Geschäftsführer der CLEAR LOGISTICS wird anhand eines praxisbezogenen Fallbeispiels i

Mehr lesen

Industrie 4.0 für KMU mit Fallbeispielen (Studie)

Die Studie „Ressourceneffizienz durch Industrie 4.0 – Potenziale für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) des verarbeitenden Gewerbes“ untersucht die Umsetzung von Maßnahmen der Digitalisierung im Hinblick auf Ressourceneffizienz. Im Mittelpunkt stehen KMU des verarbeitenden Gewerbes. Ziel der Studie ist es, den aktuellen Entwicklungsstand der digitalen Transformation herauszuarbeiten und die Zusammenhänge zwischen Digitalisierung und Ressourceneffizienz zu untersuchen. Vor dem Hintergrund der Studienergebnisse erhalten KMU, Politik und Wissenschaft Handlungsempfehlungen.

Mehr lesen

22. Kooperationsforum Automation Valley „Industrie 4.0 -Additive Fertitigung“ (19.06.2017, Würzburg)

Den Teilnehmern werden dabei Lösungen und Praxisbeispiele verschiedenster Hersteller und Anwender im Bereich der Additiven Fertigung präsentiert. Die Brose Fahrzeugteile GmbH & Co. Kommanditgesellschaft, Würzburg als gastgebendes Unternehmen garantiert innovativste Produkt- und Methodenkompetenz auf diesem Gebiet.

Mit der additiven Fertigung ist ein neuer Wirtschaftszweig entstanden, der mit der gesamten Wertschöpfungskette – von der Werkstoffherstellung über den Anlagenbau, den Fertigungs-verfahren selbst als Dienstleistung und der Integration von additiv gefertigten Bauteilen in neue Produkte – in viele Branchen ausstrahlt.

Das Automation Valley Kooperationsforum bietet den Teilnehmern in bewährter Weise eine Plattform zum Wissens- und Technologietransfer.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl melden Sie sich noch heute mit dem Flyer an!

Mehr lesen

Webinar zum Thema SPS-Analyse verpasst? Kein Problem!: iba AG

Webinar zum Thema SPS-Analyse verpasst? Kein Problem!
Die Aufzeichnung unseres Webinars ist online verfügbar

Unser Webinar zum Thema „SPS-Analyse: Methoden und Tools zur Fehler- und Störungssuche“ fand am 3. Mai statt.

Die Teilnehmer erfuhren bei Live-Demonstrationen, wie Sie mit ibaPDA-PLC-Xplorer Daten aus Steuerungen erfassen und zeitrichtig aufzeichnen. Am Beispiel einer SIMATIC S7 wurde gezeigt, wie einfach Sie Signale im Adressbuch symbolisch auswählen und aufzeichnen können.

Zusammen mit dem kostenlosen ibaAnalyzer kommen Sie nun schnell zu Ergebnissen, um das Verhalten Ihres SPS-Programms zu analysieren und um sporadische oder systematische Fehler zu finden.

Die komplette Aufzeichnung des 45-minütigen Webinars ist online für Sie verfügbar.

Mehr lesen

Neus Automation Valley Mitglied: INNOCEPT engineering GmbH

INNOCEPT engineering hat sich als innovativer Partner der Kunststoffindustrie in Nordbayern und Südthüringen etabliert. Zur industriellen Herstellung von Produkten wird eine Vielzahl an Montage- und Prüfprozessen benötigt. Hierfür erarbeiten wir gemeinsam mit unseren Kunden intelligente Lösungen für die Teil- und Vollautomatisierung von Fertigungsprozessen, sowie Handarbeitsplätze und Vorrichtungen für die manuelle Fertigung. Die Entwicklung, Konstruktion und Dokumentation wird in unserem Hause von hoch qualifizierten Ingenieuren und Technikern in enger Abstimmung mit dem Kunden durchgeführt. Unsere weitreichende praktische Erfahrung, sowie das strukturierte Zusammenarbeiten im Team, ermöglicht es uns, für unsere Kunden die optimalen Lösungen für Ihre Automationsaufgaben zu finden. Wir verstehen Ihre Montageprozesse!

Mehr unter: www.innocept-engineering.de

Mehr lesen

23. Kooperationsforum des Automation Valley Nordbayern „Kollaborierende Robotik“ (24.07.2017, Nürnberg)

Im Rahmen eines zweistündigen Rundgangs in Kleingruppen erhalten Sie einen Eindruck von den Projekten der Robert Bosch GmbH in den Bereichen „Klassische Robotik“, „Kooperierende Robotik am Beispiel APAS“, „Autonome Intralogistik“ sowie „3D-Druck für Robotik“

Die Veranstaltung wird durch die IHK Nürnberg für Mittelfranken c/o Automation Valley Nordbayern mit Unterstützung der Robert Bosch GmbH sowie des Clusters Mechatronik & Automation durchgeführt. Das ausführliche Programm und Anmeldemöglichkeit werden wir Ihnen zeitnah zukommen lassen. Anmeldungen sind bereits möglich unter: http://www.ihk-nuernberg.de/v/5172

Mehr lesen