Adidas Speedfactory: Online bestellt, vor Ort produziert

Die Adidas Gruppe hat gemeinsam mit der Oechsler AG die Pilotfabrik „Speedfactory“ in Ansbach errichtet, mit der der zweitgrößte Sportartikelhersteller der Welt wieder in Deutschland produzieren will. Im laufenden Jahr sollen die ersten 500 Paar Schuhe in der hochautomatisierten, 4 600 Quadratmeter umfassenden Fabrik entstehen.

Mit rund einer halben Mio. Paar Schuhe jährlich soll die Serienproduktion im nächsten Jahr anlaufen. Im Vergleich zu den rund 300 Mio. Paar Schuhen, die Adidas weltweit, vor allem in China produzieren lässt, ist die Menge gering. Doch mit der flexiblen Fertigung vor Ort gewinnt der Konzern an Schnelligkeit und spart sich lange Transportwege und -kosten. Adidas könne mit der „Speedfactory“ kurzfristig auf die Nachfrage nach Trendprodukten reagieren, wodurch Produktionsüberschüsse und damit Lagerhaltungskosten reduziert werden. Im nächsten Jahr wollen Adidas und die neugegründete Oechsler Motion GmbH eine zweite „Speedfactory“ in den USA installieren. Langfristig soll ein weltweites Netzwerk aus „Speedfactories“ entstehen.www.adidas-group.com

Mehr lesen

RoMulus | Ein Projekt aus SElekt-I4.0 – Robuste Multisensorik zur Zustandsüberwachung in Industrie-4.0-Anwendungen (RoMulus)

In dem Forschungsprojekt „Robuste Multisensorik zur Zustandsüberwachung in Industrie-4.0-Anwendungen“ – kurz RoMulus – erkunden Experten aus Forschungseinrichtungen und Industrie neue Methoden für die Entwicklung intelligenter Multisensorsysteme, die zur Zustandsüberwachung und Qualitätssicherung von digitalisierten Produktionsprozessen benötigt werden. Ziel ist es, neue Technologien und Entwurfsmethoden zu entwickeln, mit deren Hilfe robuste, energieeffiziente Multisensor-Mikrosysteme auch in begrenzten Stückzahlen für Industrieanwendungen systematisch entworfen und kosteneffizient gefertigt werden können. Das Projekt wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert und von der Hochschule Reutlingen koordiniert.

Mehr lesen

Smarte Dienstleistungs-Fabrik: Verbundprojekt mit Schaeffler

In Unternehmen werden täglich riesige Datenmengen produziert – und die Menge wächst weiter und weiter. Das Verbundprojekt „Smarte Dienstleistungs-Fabrik“ hat das Ziel, diese Masse der Daten sicher und transparent einzusetzen und über Unternehmensgrenzen hinweg nachhaltig zu nutzen.

Mehr lesen

iba AG ist einer der Eurostars und entwickelt webbasierte Monitoring-Systeme

Die iba AG entwickelt im Rahmen des europäischen Förderprogramms „Eurostars“ zusammen mit ASINCO (Duisburg) und Industrial Systems & Control Ltd. – ISC (Glasgow) neuartige webbasierte Monitoring-Systeme zur Online-Bewertung von Regelsystemen in schnellen industriellen Prozessen.Ziel des Projektes „SmartCPM“ (CPM: Control Performance Monitoring) ist die Entwicklung und Implementierung eines neuartigen webbasierten Systems zur Online-Bewertung von Regelsystemen auf Basis von Big Data.
Dies umfasst die intelligente Kombination ausautomatischer Bewertung der Regler-Performance,der Erkennung und Diagnose von Regelkreisproblemen undder Optimierung der Regelung oder des Prozesses im Hinblick auf Produktqualität, Anlagenverfügbarkeit und Energieverbrauch.

Mehr lesen