Japan: EU fördert Trainingsreisen von Unternehmen nach Japan

Mit ihrem Förderprogramm WCM (World Class Manufacturing) fördert die EU-Kommission Trainings in Japan für Manager aus Europa, die sich über moderne Produktionstechniken in Japan informieren möchten. Teilnehmer aus kleinen und mittleren Unternehmen können einen Zuschuss von 600 Euro erhalten.

Die Teilnehmer der Trainings in Japan profitieren von einer weitgehenden Einsicht in japanische Produktionstechnologien. Präsentationen, Seminare und Gruppendiskussionen mit Experten aus der Industrie in Japan legen die theoretische Basis für das Verständnis moderner Produktionstechnologien und moderner Qualitätsmanagementmethoden (TQC, TQM, TPM, JIT, TIE, KAIZEN). In Unternehmensbesuchen lernen die Teilnehmer die praktische Umsetzung kennen. Die Reise wird durch eine entsprechende Vor- und Nachbereitung abgerundet.

Das Training findet statt vom 12. – 16.09.2016 in Japan. Anmeldefrist ist der 12.05.2016.

Kontakt für weitere Informationen:
Frau Diane Lula
EU-JAPAN CENTRE for Industrial Cooperation in Brüssel
Tel. +32 2 282 0040
d.lula@eu-japan.eu
http://www.eu-japan.eu/events/world-class-manufacturing

Mehr lesen

Zukunftsmarkt Japan: BIHK-Unternehmerreise ‎17. – 22.07.2016

Nürnberg/München: Japan ist die drittgrößte Volkswirtschaft der Welt und nach China die stärkste Wirtschaftsmacht in Asien. Forschung, Entwicklung und die Anwendung neuer Technologien bewegen sich auf höchstem Niveau.

Zukunftsmarkt Japan: BIHK-Unternehmerreise Unter der Federführung der IHK Nürnberg für Mittelfranken und der IHK für München und Oberbayern bieten die bayerischen IHKs vom ‎17. – 22.07.2016 ‎eine Unternehmerreise unter dem Motto „Zukunftsmarkt Japan“ an. Organisiert wird die Reise von der AHK Japan, JETRO und der Stadt und Region Saitama. Ziel der Reise ist es, direkt vor Ort Informationen und ‎Eindrücke zum japanischen Markt zu sammeln und Kontakte zu relevanten Akteuren und japanischen Unternehmen zu knüpfen‎.

Mehr lesen

Deutsch-Japanisches-B2B Forum Maschinenbau/Automobil für KMU am 07. Juli 2015 in Nürnberg

Beim Besuch von Bundeskanzlerin Angela Merkel im März 2015 in Japan und auch während des jüngst stattgefundenen G7-Gipfel haben die Bundeskanzlerin und der japanische Premierminister Abe den starken Mittelstand in beiden Ländern thematisiert. Ziel ist ist der Ausbau und eine Intensivierung der Zusammenarbeit in vielen Bereichen.

In diesem Zusammenhang hat Premierminister Abe den Besuch einer hochrangig begleiteten Unternehmensdelegation angekündigt. Insgesamt werden im Juli 2015 zwei Gruppen Deutschland besuchen, eine aus dem Bereich Maschinenbau/Automobil und eine Medizintechnik-Gruppe.
Die Maschinenbau/Automobil-Gruppe wird am 06. und 07. Juli in der Metropolregion Nürnberg erwartet. Es handelt sich um ca. 10 Unternehmen, insgesamt ca. 20 Personen (unter Begleitung des japanischen Wirtschaftsministeriums METI).

Ziele der Reise sind zum einen Kontakte zu knüpfen und zum anderen den Erfahrungsaustausch zwischen den Unternehmen zu fördern.

Eine Gelegenheit dazu bietet das „Deutsch-Japanisches-B2B Forum Maschinenbau/Automobil“, das am Dienstag, 07. Juli 2015 von 09:00 bis ca. 13:00 Uhr im Hotel „Holiday Inn“ in Nürnberg veranstaltet wird.

Das „B2B-Forum Maschinenbau/Automobil“ richtet sich an deutsche mittelständische Unternehmen, die Interesse an einer Kooperation mit japanischen Firmen haben. Ausgewählte japanische Firmen stehen dazu für Kooperationsgespräche am 07. Juli 2015 zur Verfügung.

Weitere Informationen, wie z. B. die japanischen Firmenprofile und das Anmeldeformular finden Sie unter: http://www.ihk-nuernberg.de/v/4136

Mehr lesen