15.11.2016: Plattform Digitale Produktion: Daten- und Prozessintegration (München)

Industrie 4.0 jenseits von Anlagenautomatisierungen, gemeint ist die Nutzung zusammengeführter Daten und die darauf aufbauende Integration von Prozessen ist ein vielversprechender Teil der Digitalisierung in der Produktion, der sich richtig lohnen kann.

Mit dem Kick-off am 15.11.2016 in München führen wir Sie, zusammen mit unseren Partnern, zu einer thematisch fokussierten Hands-On Workshopreihe. Arbeitsgruppen vertiefen dann die mit Ihnen zusammen definierten Themenfelder. Daraus entstehen letztlich konkrete und vor allem passgenaue Projekte, die Sie weiterbringen. Ideal ist dabei, existierenden Ökosystemen auszubauen. Bringen Sie Ihre Kooperationspartner gleich mit.

Interessiert?

Das Zentrum Digitalisierung.Bayern und die Fa. IBM laden Sie unter Mitwirkung des VDMA ein, Themenfelder, die wir Ihnen vorschlagen werden, kennen zu lernen und sich in einen dieser Workshops einzuklinken. Oder Sie nennen uns ganz andere Themenfelder. Das Programm entnehmen Sie dem nachfolgenden Folder.

Programm unter: folder-digitale-produktion-2016

Anmeldungen sind erbeten bis spätestens zum 08. November 2016 an events@zd-b.de. Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Bestätigung an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse.

Mehr lesen

27.09.16 Bayreuth: Modernes Facility Management – Intelligente Gebäudetechnik

Wir laden Sie und/oder Ihre Kollegen persönlich zur Veranstaltung „Modernes Facility Management – Intelligente Gebäudetechnik“ am 27.09.2016 in der Walhall-Lounge auf dem Festspielhügel in Bayreuth ein, um live vor Ort innovative Technologien und deren Zusammenspiel zur Sicherung und Optimierung der Abläufe in Ihrer Firmenzentrale zu erleben.

Erfahren Sie, wie eine lückenlose Rückverfolgbarkeit Ihrer technischen Betriebsmittel und moderne Sicherheitskontrollen dabei mitwirken einen möglichen Schaden von Ihrem Unternehmen abzuwenden. Erleben Sie anhand von Live-Demonstratoren, wie Sie die täglichen Abläufe in Ihrer Unternehmenszentrale und der Logistik optimieren können.Kommen Sie anschließend mit den Referenten ins Gespräch – wir informieren Sie gerne.

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Informationen zu Programm und Anmeldung finden hier.

Mehr lesen

Value Data Lab Konferenz am 26.10.2016

Daten sind der Rohstoff zukünftiger Geschäftsmodelle, die Extraktion wertschöpfender Informationen ist die dafür erforderliche Veredelungsdisziplin. Big – Smart – Value Data sind die Schlagworte, die Unternehmen inspirieren, ihre eigenen Datenbestände zu validieren, zu verbessern und zu nutzen.

Bereits der Titel zeigt, dass dabei sowohl der Nutzenaspekt der Big-Data-Diskussion als auch die Frage, wie man solche Themen in einem Unternehmen anpackt und auf den Weg bringt, im Vordergrund stehen werden. In Ergänzung dazu wird ein technischer Track für Fachexperten den aktuellen Stand der technischen Möglichkeiten und Limitationen thematisieren. Als Highlight und Alleinstellungsmerkmal ist ein Hands-on-Lab eingerichtet, in dem unter Anleitung von Experten vorkonfigurierte Werkzeuge zu Data Analytics, Data Mining und Data Modeling selbst ausprobiert werden können. Ein interaktiver Teil schließlich forciert die Vernetzung der Teilnehmer.

Die NIK e.V. veranstaltet diese Konferenz in Kooperation mit BICCnet (Bayerisches IuK-Cluster), dem Cluster Mechatronik und dem Big Data Lab e.V..
Mehr unter: http://www.nik-nbg.de/veranstaltung/value-data-lab-konferenz/

Mehr lesen

Automation 4.0 Summit  Home / SPS IPC Drives 2016

Parallel zur SPS IPC Drives 2016 – Automation 4.0 Summit (22./23.11.2016) Seit dem vergangenen Jahr veranstalten die Redaktionen der WEKA FACHMEDIEN den messebegleitenden Summit im Convention Center Ost der NürnbergMesse.
Die gemeinsame Veranstaltung der Fachmedien Computer&AUTOMATION, Elektronik und smarterworld.de greift vier Themen in jeweils einer Session auf:
Safety trifft SecurityOptimierte Produktion – Die Möglichkeiten des Energie-ManagementsBig Data AnalyticsSensorik für Industrie 4.0

Mehr lesen

Zukunftsforum Technik 2016 Intelligente Lösungen für die Industrie 4.0 – Schweinfurt am 22.6.2016

In einer zunehmend globalisierten Welt gilt es wettbewerbsfähig zu bleiben. Neue und intelligente Lösungen helfen den Unternehmen sich neu aufzustellen. Herausforderungen werden angenommen und als Chance begriffen, effizienter zu produzieren und neue Märkte zu erschließen.

Begeben Sie sich auf eine spannende Entdeckungsreise in die Zukunft beim „Zukunftsforum Technik 2016 – Intelligente Lösungen für die Industrie 4.0!“
am Mittwoch, den 22. Juni 2016, von 12:00- 17:30 Uhr,
in der IHK-Geschäftsstelle Schweinfurt, Haus B, 1. OG,
Karl-Götz-Straße 7, 97424 Schweinfurt.

Weitere Informationen finden Sie im Programm oder unter: https://www.wuerzburg.ihk.de/details/veranstaltung/zukunftsforum-technik-2016-211096.html

Mehr lesen

20.07.2016: Automation Day Nürnberg

Thema: Neue Software-Architekturen für Industrie 4.0 ab 08:15Empfang und Registrierung der Teilnehmer09:00Dr. Armin Metzger (ASQF): Begrüßung der Teilnehmer und Vorstellung des ASQF09:10Michael Sperber (Leiter der Fachgruppe Automatisierung): Eröffnung des Automation Day und Vorstellung des Themas und der Referenten09:15Karl-Heinz John (infoteam Software): Industrie 4.010:00Herbert Pichlik (SYSTEC): „Produktflexible Testsysteme für Labor und Fertigung“10:30Prof. Dr. Thomas Wieland (Fraunhofer IIS): (Thema folgt)11:00Kaffeepause11:30Dr. Hans Härtl (Zeitsprung GmbH): „Raspberry PI und Management von Prozessdaten am Beispiel einer Produktion von Stahlfedern“12:00Peter Mengel (inter systems): Predictive Analytics12:30Mittagspause13:45Simon Fischer (ArtiMinds Robotics): Intuitiv bedienbare, sensor-adaptive Robotik: flexible Handhabung von Werkstücken auch bei Varianzen und nachgiebigen Materialien14:15Reimar Schmidt (Software Factory): IoT – Mehr als intelligente „Dinge“.

Abstract: Neben intelligenten Device, die miteinander kommunizieren und Daten sammeln können, werden für Industrie 4.0 Plattformen benötigt, die schnell und effizient neuen Bedürfnissen angepasst werden können. Diese Anpassungen müssen flexibel und einfach auf Basis von Standards wie z.B. OPC UA oder MQTT möglich sein, damit neue Devices unkompliziert eingebunden und Informationen schnell und bedarfsgerecht bereitgestellt werden können. Plattformen wie PTC ThingWorx bieten hier Lösungen.14:45Kaffeepause15:15Prof. Dr. Joachim Berlak (Software4Production): Konzeption einer I4.0-Strategie, Entwicklung und Markteinführung von I4.0-Lösungen beim global tätigen Maschinenhersteller für die optische Industrie: Lessons learned15:45Dr. Andras Lelkes (Baumüller): „Machine Learning“ aus Ingenieurssicht – eine Einführung16:15Patrick Zimmermann (ITQ): Plug&Produce – Von der Vision zur Realität;

Abstract: Im Rahmen des Forschungsprojekts AKOMI wurde eine Schnittstelle für intelligente Feldgeräte mittels des in der Industrie bereits verbreiteten Kommunikationsstandards OPC UA spezifiziert und realisiert. Diese erlaubt schon mit dem heutigen Stand der Automatisierungstechnik die Bereitstellung von Diensten und eine vertikale Vernetzung mit sämtlichen Verwaltungsschichten der Vision Industrie 4.0.16:45Get-together17:30Ende der Veranstaltung

Mehr lesen

eMobilität: „Aktuelle Entwicklungen der eMobilität & Integration in das Gebäudeenergiemanagement“

Die 9. Sitzung des IHK-Innovations- und AnwenderClubs eMobilität „Aktuelle Entwicklungen der eMobilität & Integration in das Gebäudeenergiemanagement“ findet am Dienstag, 01. März 2016, von 13:30 bis ca. 17:00 Uhr, bei der M. Münch Elektrotechnik GmbH & Co. KG (Energiepark 1, 95365 Rugendorf) statt.
In der Sitzung werden aktuelle Entwicklungen und Projekte in der Metropolregion Nürnberg, die Maximierung der Eigenstromversorgung, die Integration in das Gebäude-energiemanagement sowie der Aspekt Flottenmanagement und Elektromobilität behandelt.

Das Programm mit Anmeldeformular finden Sie hier.

Mehr lesen

06.04.2016: Industrie 4.0-Austausch Automation Valley mit MADE (Manufacturing Academy of Denmark)

Zwischen dem Automation Valley Nordbayern und MADE (Manufacturing Academy of Denmark), der dänischen Industrie 4.0-Initiative, findet am 6. April 2016 im Rahmen des Kongresses „Production of the future“ ein Industrie 4.0-Austausch in Nürnberg (IHK Nürnberg für Mittelfranken, Ulmenstr. 52, Nürnberg) statt.

Dabei stehen der Austausch und die Vernetzung zwischen Unternehmen der Hochtechnologien aus beiden Regionen sowie das Finden neuer Firmenkooperationen im Fokus. Der Kongress wird vom VDI Bayern Nordost, VDE Nordbayern, der IHK Nürnberg für Mittelfranken und dem Automation Valley Nordbayern organisiert. Die Teilnahme ist kostenlos.

Weitere Informationen finden Sie im Programm. Anmeldung unter: https://www.ihk-nuernberg.de/production-of-the-future2016

Mehr lesen

TH-Nürnberg: Forschungsschwerpunkt „Gestaltungsdiskurs Industrie 4.0“ am 14.12.15

Forschungsschwerpunkt „Gestaltungsdiskurs Industrie 4.0“Podiumsdiskussion: Industrie 4.0 und die IT-Sicherheit: Angriffsrisiko oder nur Herausforderung?Am: Montag, 14.12.2015
Um: 18.00 – 20.00 Uhr
In: Technische Hochschule Nürnberg – Gebäude BL / Raum Audimax Bahnhofstraße 87

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Mehr lesen

IHK – Industrie Kerwa 2015 „Produzieren für morgen“

„Produzieren für morgen“: Unter diesem Motto steht die „IHK-Industrie Kerwa 2015“, zu der die IHK Nürnberg für Mittelfranken am Donnerstag, 8. Oktober 2015 in die Nürnberger Südstadt einlädt (13.30 bis 20 Uhr, IHK, Festzelt beim Loftwerk, Ulmenstraße 52, Nürnberg).

Den Mittelpunkt der Veranstaltung bildet ein IHK-Fachforum mit Vorträgen und Podiumsdiskussionen zu den Themen Automatisierung, Industrie 4.0 sowie „Fabrik der Zukunft“ der Leoni AG in Roth. Auf dem Programm stehen zudem Führungen bei den Nachbarn der IHK in der Südstadt (Leistritz AG, Siemens AG, MAN Truck & Bus AG), weitere benachbarte Unternehmen präsentieren sich in einer Ausstellung am Loftwerk. Nach dem fachlichen Programm besteht die Möglichkeit zum „Netzwerken“ in gemütlicher Festzeltatmosphäre. Die Kerwa bildet den Abschluss der IHK-Veranstaltungsreihe „Produzieren für morgen: sicher | intelligent | effizient“, an der seit Herbst 2014 rund 1 000 Fach- und Führungskräfte teilgenommen haben.

Kontakt:
Katharina Wohlfart
E-Mail: katharina.wohlfart@nuernberg.ihk.de
Tel: 0911 1335 467

Mehr lesen