VDI/VDE-GMA-Expertenforum „Methoden, Tools und Anwendungen für industrielle Agenten“ undAutomation Symposium 2016 „Analyse, Integration und Visualisierung großer Datenmengen“

Der Lehrstuhl für Automatisierung und Informationssysteme (AIS) der Technischen Universität München veranstaltet am Campus Garching vom 27. bis zum 28. September 2016 das alle zwei Jahre stattfindende 7. Expertenforum „Methoden, Tools und Anwendungen für industrielle Agenten“ und am 29. September 2016 das Automation Symposium 2016 „Analyse, Integration und Visualisierung großer Datenmengen“.

Die steigende Individualisierung von Produkten und der Wunsch nach geringeren Produktionskosten, bedürfen einer erhöhten Flexibilisierung des Maschinen- und Anlagenbaus. Die Förderung dieser Entwicklung ist Teil des von der Bundesregierung initiierten Ansatzes „Industrie 4.0“. Als eine der zukunftsträchtigsten Lösung hat sich der Einsatz des agentenorientierten Paradigmas erwiesen. Mit seiner Hilfe kann ein erster Schritt in Richtung flexibler und vernetzter Produktionssysteme, die sich aus autonomen, kooperierenden Elementen zusammensetzen, geschaffen werden. Um dieses Ziel zu erreichen, bedarf es der konzeptionellen Entwicklung von technologischen Ansätzen und Methoden sowie der Prüfung der industriellen Anwendbarkeit der Agentensysteme. Zur Diskussion dieser Thematik findet vom 27. bis zum 28. September 2016 das Expertenforum „Methoden, Tools und Anwendungen von Industrial Agents“ statt. Vertreter aus Wissenschaft sowie Hersteller und Anwender von Automatisierungssystemen präsentieren ihre Erfahrungen und verdeutlichen anhand von technologischen Ansätzen und Praxisanwendungen die Umsetzbarkeit von Agententechnologien. Das Expertenforum steht unter der fachlichen Trägerschaft des Fachausschusses 5.15 „Agentensysteme“ der VDI/VDE-Gesellschaft Mess- und Automatisierungstechnik.
Weitere Informationen und die Anmeldung zum Expertenforum finden Sie unter http://www.ais.mw.tum.de/veranstaltungen/aktuelle-veranstaltungen/expertenforum-2016/.

—————————————————————————————————–

Automation Symposium 2016
Der Umgang mit großen Datenmengen stellt eine essentielle Voraussetzung für die Innovationsfähigkeit und Zukunftsausrichtung moderner Unternehmen im Maschinen- und Anlagenbau dar. Themen wie Smart Data, Datenerfassung und -analyse, Predictive Maintenance und Cloud based Control gewinnen als Anforderungen von Industrie 4.0 in hohem Maße an Bedeutung. Mögliche Lösungsansätze hierzu sind vielfältig und stammen aus unterschiedlichen Branchen. Das Automation Symposium 2016 am 29. September 2016 widmet sich dieser Thematik unter dem Motto „Analyse, Integration und Visualisierung großer Datenmengen“. Wir laden Sie ein, Neues aus Forschung und Industrie zu diesen Themen zu erfahren und gemeinsam mit uns und marktführenden Unternehmen zu diskutieren. Wir möchten Ihnen dabei einen umfassenden Einblick in bestehende Ansätze geben, aber auch mehr über Ihren Umgang mit der Thematik erfahren.
Ein besonderes Augenmerk liegt dabei zudem auf der Frage, inwieweit bestehende Softwarearchitekturen die Anforderungen von Industrie 4.0 erfüllen. Gute Softwareschnittstellen sind eine wichtige Voraussetzung für flexible, adaptierbare Produktionsanlagen, die sich bei Ausfall einer Komponente robust verhalten und weiter produzieren oder leicht auf neue Produkte angepasst werden können. Um diese Fragestellung direkt für Ihr Unternehmen zu prüfen und eine erste Einordnung vorzunehmen, steht ein Fragebogen auf unserer Website (siehe Link unten) zur Verfügung.

Weitere Informationen und die Anmeldung zum Anmeldung zum Automation Symposium finden Sie unter
http://www.ais.mw.tum.de/veranstaltungen/aktuelle-veranstaltungen/automationsymposium-2016/. Für das Automation Symposium wird keine Teilnahmegebühr erhoben.

Bitte beachten Sie, dass die Teilnehmerzahl für beide Veranstaltungen begrenzt ist.

Mehr lesen

Zukunftsmarkt Japan: BIHK-Unternehmerreise ‎17. – 22.07.2016

Nürnberg/München: Japan ist die drittgrößte Volkswirtschaft der Welt und nach China die stärkste Wirtschaftsmacht in Asien. Forschung, Entwicklung und die Anwendung neuer Technologien bewegen sich auf höchstem Niveau.

Zukunftsmarkt Japan: BIHK-Unternehmerreise Unter der Federführung der IHK Nürnberg für Mittelfranken und der IHK für München und Oberbayern bieten die bayerischen IHKs vom ‎17. – 22.07.2016 ‎eine Unternehmerreise unter dem Motto „Zukunftsmarkt Japan“ an. Organisiert wird die Reise von der AHK Japan, JETRO und der Stadt und Region Saitama. Ziel der Reise ist es, direkt vor Ort Informationen und ‎Eindrücke zum japanischen Markt zu sammeln und Kontakte zu relevanten Akteuren und japanischen Unternehmen zu knüpfen‎.

Mehr lesen

14.04.16: Round Table Discussion Netherlands @ Schaeffler

Round Table Discussion Netherlands @ Schaeffler
– Smart Industry, Urban Mobility & IT Security –
am Donnerstag, den 14. April 2016, von 12.30 bis 16.00 Uhr,
im Schaeffler Konferenzzentrum.
Die Round Table Discussion findet bei der Schaeffler AG mit niederländischen Firmen aus den Branchen IT, Maschinenbau und Automotive statt. In den Vorträgen und Diskussionsrunden zwischen deutschen und niederländischen Firmen und FuE-Einrichtungen werden unter anderem die Themen Urban Mobility, Digitalisierung und IT-Sicherheit in der Industrie aufgegriffen. Die Veranstaltung ist kostenfrei, Veranstaltungssprache ist Englisch. Weitere Informationen finden Sie im Programm. Bitte nutzen Sie für Ihre Anmeldung das online Formular. Mehr unter: http://blogs.ihk-nuernberg.de/automation/niederlande/

Mehr lesen

12.04.16: Netzwerkempfang Get in touch with the Dutch

Netzwerkempfang Get in touch with the Dutch
12. April 2016
19:00 – 21:00
Historischer Rathaussaal
Rathausplatz 2, 90403 Nürnberg.

Anlässlich des Besuchs des niederländischen Königspaares besucht am 13. und 14. April eine Handelsdelegation aus den Niederlanden die Regionen Nürnberg und München. Im Fokus stehen hierbei die Sektoren Medtech, Smart Industry/ Machinery, Urban mobility/ Automotive, Logistics und Agri Food & Horticulture.

Am Vorabend des Programms findet für die Delegation eine Kick-Off Veranstaltung statt. Herr Generalkonsul des Königreichs der Niederlande, Peter Vermeij, lädt Sie herzlich ein, sich an diesem Abend zu beteiligen und mit niederländischen Firmenvertretern in Kontakt zu treten.
Mehr unter: http://blogs.ihk-nuernberg.de/automation/netzwerkempfang-get-in-touch-with-the-dutch/

Mehr lesen